Ankündigung: Leitlinien-Prozess in Xhain aus zivilgesellschaftlicher Sicht begleiten!

Wie wird Bürger*innen-Beteiligung in Friedrichshain-Kreuzberg zukünftig gestaltet? Berlin hat Leitlinien für die Beteiligung der Bürger*innen an der Stadtentwicklung (LLBB) beschlossen und fördert deren Umsetzung in den Bezirken.

Leitlinien-Umsetzung in Friedrichshain-Kreuzberg

Gemeinsam mit dem Stadtteilausschuß Kreuzberg und der AKS Gemeinwohl möchte das Stadtteilbüro Friedrichhain die zivilgesellschaftliche Begleitung der Leitlinen-Umsetzung in Xhain unterstützen. Da wir die im März geplante Info-Verantaltung pandemie-bedingt abgesagt haben, werden wir auf vorerst auf der Website über Neuigkeiten zur Umsetzung auf dem Laufenden halten.

Die Leitlinien für Beteiligung sind bereits auf Landesebene unter Mitarbeit der Zivilgesellschaft entstanden. Warum braucht es auch auf Bezirksebene noch einmal einen Beteiligungsprozess?

Aus unserer Perspektive stellen sich für die bezirkliche Umsetzung der Leitlinien folgende Fragen:

  • Was ist das Beteiligungsverständnis in Xhain? Wo geht es eventuell über die Berliner Leitlinien hinaus? Wie kann sich das in der Umsetzung der einzelnen Instrumente und Grundsätze widerspiegeln, die die Leitlinien beschreiben.
  • Welche Anlaufstellen und Netzwerke, die selbstorganisierte Beteiligung in den Stadtteilen unterstützen, gibt es schon? Wie können sie durch die Leitlinien-Umsetzung in Xhain gestärkt werden?

Es geht also einmal darum, das Wissen und die Erfahrungen der organisierten Zivilgesellschaft in den Prozess einzubringen und von dem auszugehen, was bereits da ist. Zum anderen sollen die Leitlinien allen Bewohner*innen bekannt gemacht werden, wobei die bereits vorhandenen Anlaufstellen und Netzwerke wichtige Multiplikatoren sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.